Aktualisierungen Juni, 2012 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Detlev Spierling 14:03 am 26. June 2012 Permalink
    Tags: Pressemitteilung   

    1. ennovatis IP Expedition erfolgreich beendet 

    Im Vorfeld der UN-Konferenz “Rio + 20” vom 20. bis 22. Juni in Rio de Janeiro reiste Christian Schilder als Botschafter für die Umwelt- und Klimaschutztechnologie der Firma Ennovatis 20 Tage durch Osteuropa und Asien.

    Der 27jährige Christian Schilder, Hospitant des Technologie-Unternehmens ennovatis GmbH, kam Anfang Juni von der erste “ennovatis/IP-Expedition” zurück. (mehr …)

     
  • Antje Jungnickel 08:42 am 10. April 2012 Permalink  

    Hallo Christian,
    klingt alles doch noch nicht so energiebewusst, da kann viel von uns gelernt werden?!
    Sieht man dort Solaranlagen auf den Dächern? Ich denke vorzugsweise an Solarthermie – evtl. das alte Modell mit einem schwarzen Wasserbehälter auf dem Dach zum Duschen wie man es teilweise von unseren Gartenanlagen noch aus DDR-Zeiten kennt? Schau mal und mach bitte Fotos! Vielleicht siehst du noch ganz verrückte Sachen, also Augen auf und immer schön dokumentieren und erfragen.
    In Sachen Spritpreise liegen wir beim Liter Super mom.1,769 € in Leipzig. Ich weiß schon warum ich wieder mehr Rad fahren möchte 😉 oder mit Erdgas fahre.
    Viel Spaß noch wünscht Antje

     
    • Christian Schilder 22:05 am 11. April 2012 Permalink | Zum Antworten anmelden

      Hallo Antje 🙂

      Also Photovoltaik kann man sowohl in St. Petersburg als auch in Moskau vorerst ausschließen. In Petersburg wird es schon aufgrund der sehr nördlichen Lage keinen Sinn machen. In Moskau ist dagegen noch zuuu viel Smog. Der ganze Staub in der Luft legt sich wie ein Schleier über alles was nicht ständig gereinigt wird. Da würde eine Photovoltaikanlage schon nach wenigen Tagen kaum noch Strom produzieren.

      Was die Solarthermie angeht sieht es eigentlich ähnlich aus. Auch die Anlagen büßen hier sehr schnell sehr viel Wirkungsgrad ein (und das gilt ja auch für die DDR-Gartendusche). Solang man das Staub-/Smogproblem nicht in den Griff bekommt sehe ich keine Chance für Solarenergie.

      Anders sieht es da schon beim Thema Windenergie aus. St. Petersburg liegt am Meer. Da ist permanent Wind. Und die Finnische Bucht bietet recht seichte Gewässer. Da könnte man wahrscheinlich sogar offshore Windenergie erzeugen.

      Was das Energiemanagement angeht: da sollten wir vielleicht erstmal von den Russen lernen, denn die kommen mit Ihrem Klima schon tausend Jahre zurecht. Daher vermute ich, dass hier schon so einige Strategien entwickelt wurden, die durchaus Sinn machen (auch wenn sie aus unseren Augen zunächst komisch erscheinen). Erst danach kann man diese Strategien versuchen mit High-Tech zu optimieren.

      Daher hinterfrage ich hier alles. Ich weiß zum Beispiel immernoch nicht, warum alle Gebäude so extrem geheizt werden. Auch im Zug ist es so, dass es extrem warm ist, wenn man einsteigt. Nur wird da während der Fahrt garnicht mehr geheizt. Das sorgt dafür, dass es gegen Ende der Fahrt recht kalt wird. Den Schaffner braucht man leider nicht fragen. Der kann nur russisch.

    • Antje Jungnickel 08:26 am 12. April 2012 Permalink | Zum Antworten anmelden

      Hallo Christian,

      kannst du etwa kein Russisch? So fährst du auf Weltreise? 😉 Wie sprichst du mit dem Schaffner – Englisch? Ich weiß nicht mal genau wie dort der Stand zu Fremdsprachen ist. Was ist deine Erfahrung von dort?
      Wie war der Besuch in der Bibliothek, in der dich Georg angemeldet hat? Konntest du dort neue Erkenntnisse gewinnen?
      Smogproblem sicherlich ähnlich wie bei uns als alles noch mit dem guten, alten Kachelofen geheizt worden ist? Gibt es dort mehr Heizungen mit Heizkörpern oder auch noch einige Kachelöfen?
      Windkraftanlagen – fein! Da wird sich ein Kumpel von mir freuen, der plant und baut solche Anlagen. Sollte ihn wohl gleich mal informieren.
      Bis bald und noch viele neue Erfahrungen!
      Liebe Grüße von Antje

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antwort
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen